Unser Blog

7. Juni 2021

Das steckt hinter dem Beruf “DevOps Engineer”

In diesem Blogpost stellen wir dir den Beruf “DevOps Engineer” vor. Was steckt eigentlich genau dahinter und was sollte ich mitbringen, wenn ich den Beruf interessant finde? Wir haben die wichtigsten Fakten rund um den DevOps Engineer für dich zusammengefasst.

DevOps bedeutet…
Der Begriff DevOps setzt sich aus Development (Entwicklung) und IT Operations (IT-Betrieb) zusammen und lässt sich als Schnittstelle zwischen den beiden Bereichen bezeichnen. Weiter beschreibt DevOps einen Ansatz zur Prozessverbesserung im Bereich Softwareentwicklung und Systemadministration. Das ermöglicht zwar eine schnellere Auslieferung von qualitativ hochwertiger Software, bedeutet aber auch, dass es nur dann erfolgreich sein kann, wenn Teamarbeit zur Unternehmenskultur gehört und die richtigen Voraussetzungen für die Zusammenarbeit geschaffen werden. DevOps Engineers triffst du übrigens grundsätzlich in allen Branchen, die ihre Geschäftsprozesse mit Software unterstützen.

Das macht ein DevOps Engineer…
Dadurch, dass DevOps sich aus den beiden Bereichen Entwicklung und IT zusammensetzt, sind auch die Tätigkeiten in diesem Berufsfeld sehr vielseitig und abwechslungsreich. Ein DevOps Engineer begleitet die Software Plattformen in einem Unternehmen über den kompletten Lebenszyklus und optimiert dabei ständig ihre Effizienz, damit sie ohne Störungen funktionieren. Letztlich geht es Unternehmen darum, durch die Einführung der Devops-Philosophie Entwicklungszeiten in der Programmierung und damit Kosten zu reduzieren. Von Devops Engineers wird erwartet, dass sie den Entwicklern „über die Schulter“ schauen und frühzeitig Fehlentwicklungen erkennen.

Die wichtigsten Aufgaben auf einen Blick:

  • Die Bereitstellung von funktionierenden Software Plattformen
  • Die Pflege und Wartung der Software Plattformen
  • Die Weiterentwicklung und Verbesserung der Produkte
  • & Fehlerbehebung und Dokumentation

Das sollte ein DevOps Engineer können…
Wenn du als DevOps Engineer einsteigen möchtest, kann deine vorherige Erfahrung grundsätzlich vielfältig sein. Egal, ob mit einer Ausbildung als Fachinformatiker*in oder einem Studium in Informatik oder Wirtschaftsinformatik, Hauptsache, du bringst sowohl Kenntnisse in der Softwareentwicklung als auch im administrativen Bereich mit.

Wichtige Fähigkeiten sind außerdem:

  • Scripting- und Programmierfähigkeiten
  • Programmiersprachen wie Java, Python und Ruby kennen
  • Serversysteme für Windows, Mac oder Linux kennen
  • Know-how in Virtualisierungslösungen
  • Fachkenntnisse in Development, Operations und Agilität, Datenbanken und Automatisierung
  • Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • & natürlich auch Leidenschaft für Programmierung und Scripting


Das verdient ein DevOps Engineer…
Die Gehälter für einen DevOps Engineer sind je nach Branche verschieden. So liegen sie in den Branchen Logistik, Transport und Verkehr monatlich etwas höher als in der Softwarebranche. Durchschnittlich kannst du als DevOps Engineer aber mit einem Einstiegsgehalt von jährlich 50.000 Euro bis 54.000 Euro rechnen. Später liegt das Durchschnittsgehalt dann zwischen 65.000 Euro und 80.0000 Euro. Hast du einen Masterabschluss kann das auch wesentlich höher ausfallen.

 

Du hast weitere Fragen zu dem Thema, oder würdest am liebsten direkt als DevOps Engineer durchstarten? Schreib uns, wir finden die richtige Stelle für dich und beraten dich persönlich.